Angebote zu "Steiger" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Microsoft Exchange Server 2016 Standard
Top-Produkt
399,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein effizientes Kommunikationssystem ist wichtiger Bestandteil eines Unternehmens. Es dient der Prozesssteuerung, verbindet Mitarbeiter und Abteilungen unterschiedlicher Tätigkeitsbereiche und fungiert als interne und externe Schnittstelle. Der optimalen Steuerung und Verwaltung dient Microsoft Exchange Server 2016 Standard - konzipiert für kleine bis mittelständische Unternehmen. Effektivitätssteigerung Microsoft Exchange Server 2016 Standard ist eine leistungsstarke Lösung zur Steigerung der Effektivität in Unternehmen: Kontakte und E-Mails werden zentral verwaltet und übersichtlich abgelegt, die gemeinsame Arbeit an Dokumenten nebst Versionsverwaltung optimiert die Prozesse, sämtliche berechtigten Mitarbeiter haben für einen reibungslosen Ablauf Zugriff auf Termine. Weitere Vorteile von Microsoft Server 2016: · sichere E-Mail-Übermittlung intern und extern · übersichtliche Architektur, schnelle Suche · erweiterte Überwachungsfunktionen, hoher Sicherheitsstandard · DLP zur Vermeidung von Datenverlust · neue Outlook-Oberfläche · mobiler Zugriff per App möglich Damit bietet Microsoft Exchange Server 2016 Standard ein Höchstmaß an Produktivität, Transparenz, Flexibilität und Kontrolle. Die Vereinfachung der Arbeitsabläufe und die strukturierte Organisation bilden künftig das Herzstück der Unternehmensprozesse. Leistungssteigerung und Prozessoptimierung bedeuten für Unternehmen zugleich die Möglichkeit zur Zeit- und Kostenersparnis, was die Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit steigert. Mit der Integration von bis zu fünf Postfachdatenbanken ist die Software eine ideale Lösung für kleine bis mittlere Unternehmen. Desktopeinsatz Für die Nutzung von Microsoft Exchange Server 2016 Standard per Desktop ist eine entsprechende Anwendung wie Outlook erforderlich - entweder als Einzelinstallation oder als Office-Paket. Somit wird eine Schnittstelle zu den Serverfunktionen hergestellt, auf die nun an den einzelnen Arbeitsplätzen zugegriffen werden kann. Funktionalität und Lizenzierung Die Hauptfunktionalität von Microsoft Exchange Server 2016 Standard ist "Postfach". Mit dieser Rolle ist der Zugriff auf die Datenbanken und die Annahme von Client-Anfragen möglich. Bei Bedarf kann über den Edge-Transport eine gesonderte sichere Überwachung der Kommunikation zwischen dem unternehmensinternen Netz und dem Internet erfolgen. Die Nutzungsdauer ist zeitlich unbeschränkt. Mit dem Erwerb von CALs (Client Access Licenses) definieren Sie ganz nach Bedarf die Anzahl der Zugriffe auf den Exchange-Server, wobei Sie zwischen Geräte- und Nutzerlizenzierung entscheiden können: Entweder können beliebig viele Nutzer von einem Gerät aus zugreifen oder ein Nutzer hat von jedem beliebigen Gerät Zugriff. Letzteres ist beispielsweise sinnvoll, wenn neben der Tätigkeit im Unternehmen auch von zu Hause oder über mobile Geräte gearbeitet wird.

Anbieter: Lizenzfuchs
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Steiger, C: Informationen zur Arbeitssicherheit...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11.06.2012, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Arbeitssicherheit: Baustellensicherung gemäß DIN 4124 Baugruben und Gräben und weiterer Vorschriften, Auflage: 1. Auflage von 2012 // 1. Auflage, Autor: Steiger, Christian, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Technik // Sonstiges, Seiten: 68, Gewicht: 111 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Zeche Consolidation 1848-1998
17,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Der von ehemaligen "Consolern" gegründete und im Maschinenhaus/Bergbaumuseum, mit Führungen, Ausstellungen und Veranstaltungen aktive Verein "Initiativkreis Bergwerk Consolidation e.V." (IBC) hat das Doppeljubiläum dafür genutzt, um einen dokumentarischen, detail- und faktenreichen Schatz in Buchform ans Tageslicht zu fördern. "Zeche Consolidation 1848-1998 - Die Chronik des Steigers Helmut Striecker" gibt einen Überblick über 150 Jahre Bergbaugeschichte aus der Sicht des Praktikers unter Tage. Der ehemalige Fahrsteiger Helmut Striecker (1949-2010) verbrachte die Jahre nach seiner Pensionierung mit der mühseligen, kleinteiligen Suche in Archiven, Nachlässen und Literatur und stellte daraus eine in ihrer Vollständigkeit noch nicht da gewesene Geschichte des Bergwerks zusammen.Helmut Strieckers Chronik kommt wohlgemerkt keineswegs romanhaft daher: Sie wirkt - aus einer lebensnah-technischen Bergmannsperspektive des Fahrsteigers erzählt - auf ersten Blick eher "staubtrocken"-nüchtern, seriell aneinandergereiht. Unterstützt durch eine dokumentarische Bebilderung und entlang eines Zeitstrahls der Jahreszahlen lässt sich die vom Journalisten Holger Krüssmann vorgenommene Aufbereitung in Buchform jedoch verblüffend unterhaltsam lesen. Im passend kargen, an die Ruhrkohle-Ära der 1960er Jahre erinnernden Schwarz-Weiß-Design wird bei Lektüre der Chronik eine Art "Film im Kopf" gestartet, der einen nachvollziehbaren Einblick in das zähe, anstrengende und dabei hoch-technische Bergbaugewerk mit all seinen Rückschlägen, Unbilden und Erfolgen vermittelt. Der Steiger Striecker gibt - nach Jahren geordnet - eine Gesamtschau des Bergwerkskomplexes wieder. Er behandelt außerdem jeden Schacht - einschließlich der Industriedenkmale Schacht "Oberschuir" und "Unser Fritz" - und die beiden Consol-Kokereien für sich.Im Anhang beinhaltet die Chronik außerdem ein Glossar der Bergbausprache sowie ein aufschlussreiches Dokument: Der ausführliche interne Bericht der Consol-Betriebsleitung nach dem 1938 über mehrere Monate dauernden Zechenbrand auf Consolidation erwies sich 1939 für die Entwicklung des modernen Arbeitsschutzes ungemein wichtig und folgenreich. Der Report fasste erstmals im Detail Konsequenzen und Anforderungen an Arbeitsschutz und Kommunikation unter Tage zusammen, die anschließend im Ruhrbergbau weitgehend umgesetzt wurden und die damit weltweite Standards in Sachen Arbeitssicherheit setzten.

Anbieter: buecher
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot
Zeche Consolidation 1848-1998
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der von ehemaligen "Consolern" gegründete und im Maschinenhaus/Bergbaumuseum, mit Führungen, Ausstellungen und Veranstaltungen aktive Verein "Initiativkreis Bergwerk Consolidation e.V." (IBC) hat das Doppeljubiläum dafür genutzt, um einen dokumentarischen, detail- und faktenreichen Schatz in Buchform ans Tageslicht zu fördern. "Zeche Consolidation 1848-1998 - Die Chronik des Steigers Helmut Striecker" gibt einen Überblick über 150 Jahre Bergbaugeschichte aus der Sicht des Praktikers unter Tage. Der ehemalige Fahrsteiger Helmut Striecker (1949-2010) verbrachte die Jahre nach seiner Pensionierung mit der mühseligen, kleinteiligen Suche in Archiven, Nachlässen und Literatur und stellte daraus eine in ihrer Vollständigkeit noch nicht da gewesene Geschichte des Bergwerks zusammen.Helmut Strieckers Chronik kommt wohlgemerkt keineswegs romanhaft daher: Sie wirkt - aus einer lebensnah-technischen Bergmannsperspektive des Fahrsteigers erzählt - auf ersten Blick eher "staubtrocken"-nüchtern, seriell aneinandergereiht. Unterstützt durch eine dokumentarische Bebilderung und entlang eines Zeitstrahls der Jahreszahlen lässt sich die vom Journalisten Holger Krüssmann vorgenommene Aufbereitung in Buchform jedoch verblüffend unterhaltsam lesen. Im passend kargen, an die Ruhrkohle-Ära der 1960er Jahre erinnernden Schwarz-Weiß-Design wird bei Lektüre der Chronik eine Art "Film im Kopf" gestartet, der einen nachvollziehbaren Einblick in das zähe, anstrengende und dabei hoch-technische Bergbaugewerk mit all seinen Rückschlägen, Unbilden und Erfolgen vermittelt. Der Steiger Striecker gibt - nach Jahren geordnet - eine Gesamtschau des Bergwerkskomplexes wieder. Er behandelt außerdem jeden Schacht - einschließlich der Industriedenkmale Schacht "Oberschuir" und "Unser Fritz" - und die beiden Consol-Kokereien für sich.Im Anhang beinhaltet die Chronik außerdem ein Glossar der Bergbausprache sowie ein aufschlussreiches Dokument: Der ausführliche interne Bericht der Consol-Betriebsleitung nach dem 1938 über mehrere Monate dauernden Zechenbrand auf Consolidation erwies sich 1939 für die Entwicklung des modernen Arbeitsschutzes ungemein wichtig und folgenreich. Der Report fasste erstmals im Detail Konsequenzen und Anforderungen an Arbeitsschutz und Kommunikation unter Tage zusammen, die anschließend im Ruhrbergbau weitgehend umgesetzt wurden und die damit weltweite Standards in Sachen Arbeitssicherheit setzten.

Anbieter: buecher
Stand: 18.02.2020
Zum Angebot